Die Electronic Entertainment Expo, kurz E3, ist die wichtigste Videospiel Messe weltweit. Letztes Jahr wurden ~2300 Spiele¹ (auf den Pressekonferenzen, in den Messehallen und hinter verschlossenen Türen) gezeigt. Doch viel wichtiger ist, dass die E3 seit jeher eine Plattform für neue Spiele- und Hardware- Ankündigungen bietet und somit zum interessantesten Spiele Event des Jahres avanciert ist. Auch ich freue mich jedes Jahr auf dieses Mega Event und lasse mich gerne von dem Hype anstecken. Sehnsüchtig fiebere ich Jahr für Jahr den großen Pressekonferenzen entgegen und spekuliere bereits im Vorfeld, welche neuen Blockbuster Titel wohl gezeigt werden. Doch die E3 Hype Maschinerie hat auch seine Schattenseiten. Zeit für einen Blick hinter die Kulissen.

The Goods…

  • Teil von etwas Großem
    Wenn die ganze (Gaming-) Welt nach Los Angeles blickt, ist das fantastisch für die Videospiel Industrie. Über 2,5 Milliarden Videospieler weltweit können sich nicht irren. Wir feiern uns als Industrie und Fans gleichermaßen. Auch wir können Live (via Stream) gemütlich von Zuhause aus dabei sein, wenn die „Großen“ Publisher ihre neuesten Blockbuster ankündigen. Wir können Teil von etwas sein, das wir lieben. Wir können auf Ankündigungen hoffen, mitfiebern, lachen, weinen und den Kopf schütteln. Wir können das zelebrieren, was wir lieben. Wir können Fans sein.
  • Vorfreude ist die schönste Freude
    Das Herz pumpt. Die Pupillen sind geweitet. Der Atem wird angehalten. Die Tränen fließen. Wenn die Trailer oder Gameplay Szenen eines heiß erwarteten Spiels gezeigt werden, gibt es kein halten mehr. Die Emotionen kochen über. Die Freude ist riesig. Und ganz ehrlich, wenn man sich darauf einlässt, ist dies wunderbar. Es ist ehrliche Freude, in einer ansonsten oft grauen Welt. Selbst Tage nach dem Event geht die Vorstellungskraft mit einem durch. Dieses und jenes Spiel, ja mit denen werde ich eine tolle Zeit haben. Der Hype hat voll angezogen und die Vorfreude ist groß.

The Bads…

  • Money Baby
    Machen wir uns nichts vor. Die E3 wird veranstaltet um uns etwas zu verkaufen. Die neueste Hardware, die tollsten Spiele und der beste Service. Auf den riesigen Bildschirmen hinter den „Executives“ und anderen „Chiefs of Everything“ laufen Produkte, die sie uns verkaufen wollen. Sie plappern etwas von noch nie dagewesenen „Experiences“, „Pre-Order Bonuses“, „Platin Editions“ „4K HDR Exlusives blah blah“. Diese Marketing Buzzwords sollen uns irgendwie begeistern. Alles PR Gewäsch, das möglichst von fehlenden Features und Lootboxen ablenken soll. „Pre Order now!“ bevor du merkst, dass der Hype die Kreditkarte in der Hand hält.
  • Alles nur Show
    E3 Vorstellungen sind hochkonzentrierte Momentaufnahmen von Spielen, die es in dieser Form oft nicht gibt. Diese Trailer zeigen in wenigen Sekunden einige Highlights eines vorgefertigten, genau geplanten und perfekt zugeschnittenen Marketing Materials. Verkauft wird uns eine Idee, die es oft in dieser Form noch gar nicht gibt. Entwickler verbringen Monate damit E3 Demos zu erstellen, die Features simulieren, welche im Spiel oft noch nicht funktionieren oder gar existieren.

The Middle?

Die Wahrheit liegt natürlich irgendwo in der Mitte. Ja die E3 ist ein Geschäft. Doch ohne Geld keine neuen Spiele. Ja vieles ist nur Show. Doch mit offenen Augen kann man das Ganze trotz allem genießen. Glücklicherweise sind reine PR Trailer wesentlich weniger geworden, sodass mehr und mehr Gameplay gezeigt wird. Lasst die Freude zu, denn der Hype kann durchaus auch richtig Spaß machen! Übrigens ist es nicht mehr nötig Videospiele vorzubestellen. Durch digitale Angebote gibt es praktisch keine Verknappung des Angebots mehr (Collector Editions ausgenommen). Begeisterung kommt vom Herzen, für Kaufentscheidungen lieber die grauen Zellen aktivieren.

Hype wird erzeugt, um in uns übertriebene Vorfreude zu erzeugen. Selbstverständlich stehen dahinter finanzielle Interessen. Aber genauso werden uns Spiele gezeigt, die von Menschen gemacht werden, die das Medium genauso lieben wie wir. Sich auf ein Spiel zu freuen war schon immer Bestandteil des Erlebnisses. In diesem Sinne, ich freue mich riesig auf die E3. Den einen oder anderen Artikel zum Event findet ihr dann wie gewohnt hier. Happy Hype.

Lass mich wissen was du denkst!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.